Das erste Heimspiel der Höher U18 Regionalliga sollte nicht einfach werden, das zeigte der TV Ibbenbüren vergangene Woche bereits gegen die Finke Baskets Paderborn. Schon nach wenigen Minuten erspielten sich die Gäste einen sicheren Vorsprung.

Bei den Löwen ging dagegen nicht viel. Im Angriff konnte man sich nur schwer gute Korbchancen erkämpfen, während in der Defense selbst eine Zone den Ibbenbürener Zug zum Korb nicht stoppen konnte. Hinzu kam die hervorragende Trefferquote von außen. Hier konnten die Höher einfach nicht mithalten. Und so gestaltete sich der weitere Verlauf des Spiels recht vorhersehbar. Einzelne gute Aktionen wechselten sich mit einer zu schwachen Defense ab, welche die Gegner kontinuierlich nutzten, um ihren Vorsprung weiter auszubauen. Endstand 52:104 (24:49).

„So hoch hätten wir nicht verlieren müssen“, so Coach V. Walla. „Zu unserem Unglück, dass gleich 5 Spieler fehlten, kam, dass viele der Jungs angeschlagen waren und so die Kondition und Schnelligkeit fehlte um mit so einem Gegner fertig zu werden. Ich denke, beim nächsten Treffen werden sich die Leos besser präsentieren.“

Für den BCL spielten: Heckersdorf, T. (5 Punkte), Donnermann, O. (2), Thenhausen, B. (1), Grubert, J. (17), Orbke, S. (11), Grefe, F. (8), Peters, L. (2), Steinkampf, F., Oberschelp, T. (6), Obermeier, D.

Kategorien: U18

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.