Am zweiten Spieltag bestritten die Löwen das erste Auswärtsspiel gegen die Paderborn Baskets. In diesem Spiel wurden die Baskets als Favorit gehandelt, da sie sich im Qualifikationsspiel für die Oberliga zu überzeugen wussten.

Beide Mannschaften starteten mit einer dünn besetzten Bank. Der BC Leo trat mit sieben und die Baskets nur mit sechs Spielern an. Die Löwen konnten das erste Viertel deutlich mit 9:26 gewinnen, da sie gekonnt die Schwachstelle der Baskets ausmachten. Aus diesem Grund wurde effektiv das Umschaltspiel genutzt und die Baskets konnten einige male überlaufen werden.

Das zweite Viertel verlief ähnlich, nur fehlte das fändchen Glück beim Abschluss, sodass man den Vorsprung weiter ausbauen konnte (21:43).

Nach der Halbzeit war bei dem ein oder anderen Löwen die Luft raus, so das sich einige Unaufmerksamkeiten in der Defense einschlichen.
Was die Baskets gut ausnutzten und den Abstand auf (38:57) verkürzten.

Im vierten Viertel wurden noch einmal alle Kräfte zusammengenommen. Das Team attakierte wieder öfters den gegnerischen Korb und auch in der Defense war man wieder konzentrierter (46:79).

Insgesamt war es wieder eine sehr gute geschlossene Teamleistung der U18, da alle gemeinsam für den Erfolg kämpften. Hervorzuheben ist die Leistung von Neuzugang Richter. Er wurde von seinen Mannschaftskameraden direkt ins Spiel eingebunden und konnte immer wieder gute Akzente setzen.

Es spielten:
Stieghorst, T. (19); Donnermann, M. (3); Neumann, J. (6); Hoffmann, E. (14); Vogt, C. (1); Richter, M. (21); Tschirner, L. (15)

Kategorien: JugendU18

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.