Im Hinspiel gegen den TV Werne zeigte die U18 des BC Leopoldshöhe schon eine klägliche Leistung, die jetzt ausgebügelt werden sollte. Gut besetzt und mit Unterstützung aus der U16 starteten die Leos ins 1. Viertel. Zwar bekam man die Gäste in der Defense nicht besonders gut unter Kontrolle, der Rückstand konnte jedoch dank einiger Fouls gering gehalten werden. Wie so oft kam dann der Einbruch im 2. Viertel. Zu viele Einzelaktionen im Angriff sowie Mangel bei der Beinarbeit ermöglichten den Wernern ihren Vorsprung auf 20 Punkte auszubauen. Erst nach der Halbzeitpause erlangten die Löwen ihren Mut wieder. In einem hervorragenden 3. Viertel (24:10) ließen die Gastgeber durch eine konsequente und gute Defense kaum Punkte zu, konnten dadurch andererseits leichte Punkte in Überzahlsituationen gewinnen.

Zu guter Letzt reichte die Kraft jedoch nicht aus, um sich näher an den TVW heranzukämpfen und musste sich mit 55:79 geschlagen geben.

Es fällt auf, dass das Team wiederholt einen Leistungsabfall im 2. Quartal erlebt, das den weiteren Spielverlauf dermaßen beeinflusst, dass ein Sieg am Ende aussichtslos ist. Dies ist besonders bedauerlich, da sich die Höher phasenweise ebenbürtig, ja sogar dominant gezeigt haben.

Unglücklicherweise hat sich schon wieder ein U16-Spieler beim Aushelfen in der U18 verletzt. Das gesamte Team wünscht Jonas Reimer schnelle und gute Besserung!

Für den BCL spielten: Steinkamp, Thenhausen, Boyraz, Reimer, Donnermann, Renelt (1), Grubert (9), Orbke (14), Grefe (6), Oberschelp (18), Mekelburger (7).

Kategorien: U18

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.