Auf ein erfolgreiches Wochenende können die U18-Regionalligisten des BC Leopoldshöhe zurückblicken. Obwohl das Hinrunden-Spiel gegen die Finke Baskets Paderborn nach Verlängerung mit einem Punkt gewonnen wurde, war den Löwen klar, dass die Gegner auf Revanche aus waren.

Schnell war jedoch klar, dass die Gastgeber nichts zu befürchten hatten. Die zu siebt angereisten Paderborner konnten von Anfang an, mit kleiner Ausnahme des Centerspielers, der sich in Korbnähe als gefährlich herausstellte, gut in Schach gehalten werden. Mit erstmaliger Unterstützung von Eyyüb Sönmez (22 Punkte) aus dem Herrenteam gelang ein hervorragender Wechsel der Aufbauspieler, der vor allem Capitän Tim Oberschelp (18) entlastete und dem Team einen flexiblen und variationsreichen Spielaufbau ermöglichte. Insgesamt spielten die Leos harmonischer und ausgeglichener als viele Spiele zuvor und konnten wieder einmal beweisen, dass sie nicht nur durch Einzelaktionen zu Punkten kamen. Durch die hin und wieder zum Einsatz gebrachte Presseverteidigung, sollte der Gegner ab dem 2. Viertel auf sicheren Abstand gehalten werden, was sich als erfolgversprechend herausstellte (46:32). So konnte nach der Halbzeitpause das Spiel deutlich dominiert werden und der Vorsprung noch weiter ausgebaut werden.

Über das Endergebnis, 114:63 (19:13, 46:32, 81:43), freuen sich nicht nur Simon Orbke (23), dem es gelungen ist, ein hervorragendes Teamplay zu zeigen und für den sich dieser Sieg als Geschenk zum 18. Geburtstag erwies, sondern auch die Trainerinnen. „Es ist eine Erleichterung zu sehen, dass das Team neben aussichtslosen und deprimierenden Spielen, wie letzte Woche gegen Münster, auch glanzvolle Leistungen zeigen und so auf dem Spielfeld harmonieren können. Wir müssen es schaffen, in den kommenden Saisonspielen an diese Leistung anzuknüpfen“, so Coach V. Walla.

Es spielten weiterhin für den BCL: Renelt (6), Boyraz (12), Grubert (2), Greve (11), Mekelburger (8), Nacke (12), Steinkamp.

Kategorien: U18

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.