Die U14-Basketballer des BC Leopoldshöhe haben ihr erstes Spiel in Dortmund gegen den TVE Dortmund-Barop mit 65:48 (33:20) deutlich verloren.

Die Mannschaft von Wilhelm Janzen musste ohne drei Stammspieler in Dortmund auftreten. Dafür konnten David Eberhard vom U12-Team und Saadat Baig mitfahren.

Die Gäste versuchten es am Anfang des Spiels mit einer Ganzfeldpresse, welche sehr gut gelungen ist, und führten im ersten Viertel mit 10 zu 6. Danach hatten die schnellen und athletischen Dortmunder die Gegner in den Griff bekommen und führten das ganze Spiel hindurch.

Nur im dritten Viertel konnten sich die Leopoldshöher auf fünf Punkte heran kämpfen (45:40) und die Begegnung wirklich spannend machen. Doch die Dortmunder, die die Körbe beherrschten und immer wieder zweite oder dritte Chancen bekamen, konnten ihren Vorsprung halten.

Am Ende sah man deutlich, dass die Kräfte der Spieler im letzten Viertel fehlten. Auch die Freiwurfausbeute (0 von 7) war katastrophal.

Insgesamt war das Spiel trotz der relativ hohen Niederlage sehr spannend und abwechslungsreich. Ab und zu zeigte die Mannschaft schöne Spielzüge, individuelle Technik und gute Verteidigung.

Besonders aufgefallen sind Dominic Obermeier (4 P.) und Mika Willaert (6 P.), die trotz Schmerzen weiter kämpften und ein gutes Spiel absolviert haben. Im Angriff waren Tim Bruns (12 P.) und Ferris Günzel (16 P.) besonders erfolgreich.

Vor dem nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellenführer SVD 49 Dortmund muss die Mannschaft diese Niederlage schnell vergessen und im harten Training die in diesem Spiel gezeigten Schwächen beseitigen.

Für BC Leo haben noch folgende Spieler gespielt: Luca Kobusch, Phlipp Thomaschewski, Luis Peters (7 P.), Philip Welzel und Maurizio Wendtland.

Kategorien: U14 Oberliga

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.