Die dritte Mannschaft des BC Leopoldshöhe verliert ihr Kreisligaauswärtsspiel beim TV Bad Lippspringe mit 42:55 (5:15, 19:24, 34:37). Die Höher trafen in der Badestadt auf eine junge, schnelle und kampfstarke Heimmannschaft. Diese Eigenschaften erwiesen sich als Gift für den BCL.

Man hatte gegen die aggressive Manndeckung des TV erhebliche Mühe, an den gegnerischen Korb heranzukommen.  Selbst aus der Distanz konnte man nur unter Druck werfen.   Auf der Centerposition klaffte nach dem Ausfall von Miladinovic ein großes Loch.  Nur 2 Körbe gelangen  von dieser Stelle.  Mit der Defense war Couch Robrecht dagegen zufrieden.  Eine eng aufgestellte Zonendeckung erwies sich als probates Mittel, da den Gastgebern sichere Distanzschützen fehlten.  Die Löwen ließen sich durch das Tempo der Lippspringer überraschen und lagen nach 5 Minuten mit 11:0 hinten.  Erst dann konnte man sich gleichwertig präsentieren.  Nach 5:15 zur Viertelpause erwischte Henkel einen Traumstart ins zweite Viertel.  8:0 Punkte in Folge brachten den BCL auf 2 Punkte heran.  Fortan blieb das Spiel bis zum Ende des 3.Viertels äußerst spannend (34:37).  Im letzten Viertel konnten die Badestädter noch einmal zulegen und zogen zum verdienten Sieg davon. Neben Henkel  ließ sich auch der sehr agile Rüter nicht durch die schnellen Gastgeber aus der Ruhe bringen und ging als Topscorer der Löwen aus der Halle.

 

BCL:  Heidebrecht (2), Sapina (3), Orbke (2), A.Djoba , De. Djoba,  Rüter (16), Nemcik, Henkel (13), Magararu (3), Da. Djoba und Herzog (3).

 

Kategorien: Dritte

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.