Nach der unnötigen Niederlage gegen Schlangen 2 zum Jahresauftakt, besiegt Leos Dritte mit einer starken Teamleistung den Tabellendritten aus Bad Driburg mit 50:48.

Das erste Viertel begann hoffnungsvoll, die Zonenverteidigung der Leos ließ keine einfachen Körbe zu und in der Offense wurden die Spielzüge gegen die harte Driburger Manndeckung konsequent durchgespielt. Am Ende des ersten Spielabschnitts konnte sich die Dritte über eine 21:14 Führung freuen. Das zweite Viertel entwickelte sich zu einer Defenseschlacht, beide Teams schafften es nicht den Ball im gegnerischen Korb unterzubringen und scoreten insgesamt 15 Punkte in diesem Viertel. So ging Leo mit einer 6 Punkte Führung (28:22) in die Pause. Im dritten Viertel begann Driburg seinen Offensivrythmus wiederzufinden, während Leo’s Dritte, die im ersten Viertel noch so erfolgreichen Plays nicht mehr zu Ende spielte und nach und nach die Führung abgab. Mit einem 2 Punkte Rückstand ging man ins entscheidende letzte Viertel und zeigte nun Bissigkeit in der Verteidigung, Konsequenz im Abschluss, Teamgeist und unbändigen Siegeswillen. In der letzten Spielminute lag die Dritte mit einem Punkt hinten, Miladinovic verwandelte einen Freiwurf zum Ausgleich. In der Defense durfte jetzt kein Korb kassiert werden, dies gelang. In der folgenden Offense spielte man das bewährte Pick&Roll auf dem Flügel, welches Da. Djoba zum Endstand abschloss. Driburg hatte noch eine Chance, doch spielte den Ball verunsichert durch die starke Löwendefense ins Aus.

Ein knapper aber verdienter Sieg für den BCL, der am kommenden Freitag ein weiteres Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Elsen bestreitet. Mit einer Teamleistung wie am heutigen Tag, steht einem Sieg in diesem Spiel nichts im Wege.

BCL III: Rüter 8, De. Djoba, Funk, Miladinovic 14, Herzog 6, Heidebrecht 2, Schapheer 5, Da. Djoba 8, Magararu 7, Abdulla und Seidenberg

Kategorien: Dritte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.