Die dritte Mannschaft des BC Leopoldshöhe gewinnt ihr Kreisligaspiel gegen den TSV Tudorf deutlich mit 77:42 (22:10, 39:22, 58:33). Die Löwen können sich damit für die mäßige Leistung in Delbrück rehabilitieren und den zweiten Tabellenplatz behaupten.

 Nach den zwei vorangegangenen Niederlagen hatten sich die Leos einiges vorgenommen. Dies bekamen die Gäste  von Beginn an zu spüren.  Mit großer Laufarbeit in der Defense und schnell vorgetragenen Angriffen konnte man sich vom TSV gleich deutlich absetzen.  Mit 22:10 ging man in die erste Viertelpause.  Mit einer langen Bank im Rücken hielten die Höher das Tempo im gesamten Spiel so hoch, dass die Gäste nicht immer folgen konnten. So wurde der Vorsprung stetig ausgebaut. Besonders auf die Bankspieler war  diesmal Verlass.  Keiner der 11 Höher verließ ohne Punkte das Feld. Neben der Starting-Five trumpfte Seidenberg groß auf, der neben seiner gewohnt kämpferischen Leistung in  der Defense auch im Spiel nach vorn seine läuferischen Qualitäten ausspielen und diesmal in Punkte umsetzten konnte.  Topscorer bei den Löwen war wieder einmal A.Djoba, der seine Treffsicherheit aus der  Mitteldistanz voll ausspielen konnte,  weil Tudorf in diesem Bereich nicht  mehr so intensiv verteidigte.  Am kommenden letzten Spieltag  treffen die ersten vier der Tabelle im direkten Vergleich aufeinander. Während die Löwen zum Vierten Schlangen 2 reisen müssen, empfängt der Dritte Delbrück 2 den Tabellenführer GW Paderborn 3.  In diesen Begegnungen werden dann die Plätze hinter dem unangefochtenen Tabellenführer Grün-Weiß PB 3 und damit auch die möglichen Aufsteiger ausgespielt.

BCL: Seidenberg (8), Sapina (8),  A.Djoba (16), De. Djoba (2), Rüter (10), Funk (6), Heidebrecht (4), Miladinovic (12), Magararu (3), Da. Djoba (3) und Herzog (5).

Kategorien: Dritte

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.