Die dritte Mannschaft des BC Leopoldshöhe gewinnt ihr Kreisligaspiel beim TSV Tudorf mit 73:60 (20:9, 35:26, 55:42). Die Löwen behaupten damit ihren 2. Tabellenplatz.  Ausschlaggebend für den Erfolg war die konzentrierte Verteidigungsarbeit, die alle Höher gleichermaßen ablieferten. 

Dazu kam, dass Miladinovic auf der Centerposition nach einem Tief in den letzten Spielen wieder an die gewohnte Trefferquote anknüpfen konnte.  Überragend spielte auf der Aufbauposition wieder einmal Magararu, der neben der Organisation des Löwenspiels immer dann die Initiative ergriff und  punktete, wenn das Spiel zu kippen drohte.  Die Höher verteidigten von Beginn an äußerst konzentriert und konnten in den ersten 5 Minuten den eigenen Korb sauber halten. Zu diesem Zeitpunkt führte man mit 8:0. Dieser Vorsprung wurde das ganze Spiel über verwaltet. Lediglich im 2. Viertels hatten die Leos eine Schwächeperiode, als man in den ersten 5 Minuten fast nichts traf und Tudorf kurzfristig auf 24:24 ausgleichen konnte.  Danach zogen Magararu und Sapina das Spiel an sich. Bis zum Ende des Viertels war der Schaden dann wieder repariert und die Löwen konnten fortan einen 10-Punkte-Vorprung wahren.  Sein erstes Spiel für den Die Dritte machte Sebastian Schapheer, der nach 13 Jahren in den Verein zurückgekehrt war und sich gleich über 4 Punkte als Center freuen konnte. 

BCL: Sapina (8), Heidebrecht (5), Nemcik, Schapheer (4), Rüter (14), Miladinovic (15), Magararu (17), Da. Djoba (4) und Herzog (6).

Kategorien: Dritte

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.