Die 3. Mannschaft des BC Leopoldshöhe verlor ihr Auswärtsspiel in der Kreisliga beim bisher ungeschlagenen TV Salzkotten 3 knapp mit 58:63 (10:26, 32:40, 41:51). Der BCL 3 reiht sich damit bei 6:4 Punkten ins Mittelfeld der Tabelle ein.Die Löwen mussten mit Topscorer Henkel ihren höchsten Trumpf zu Hause lassen. Mit Funk und A.Djoba fehlten weitere wichtige Spieler auf der Aufbauposition.In die Rolle Henkels schlüpfte Sapina, der mit 18 Punkten sein bestes Saisonergebnis erzielte.Die Höher begannen das Spiel viel zu zaghaft, während die Gastgeber, angetrieben von ihrem überragenden Routinier Meyerhans-Gülle mit großerSicherheit kombinierten und trafen. Zur Viertelpause (10:26) sah es so aus, als würden die Löwen gehörig unter die Räder kommen.Aber bereits im zweiten Viertel bekam das Spiel ein völlig anderes Bild. Die Gäste nahmen jetzt den Faden auf, den sie Sälzer verloren hatten und holten 8 Punkte auf. Nachdem die Leos gemerkt hatten, dass Salzkotten durchaus verwundbar war, begann man in der zweiten Spielhälfte zu beißen. Dabei zeigte sich, dass Couch Robrecht sich auf seine Bankspieler 100%ig verlassen konnte. Die Gastgeber gerieten zuweilen ins Wanken, wurden von Meyerhans-Gülle aber immer wieder rechtzeitig stabilisiert, so dass sie einen 5-Punkte-Vorsprung ins Ziel retten konnten.

BCL: Nemcik, Sapina (18), Seidebberg (2), Magararu (2), Voigt (13), Rüter, Miladinovic (11), Herzog (4), Daniel Djoba und Zimmermann (8).

Kategorien: Dritte

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.