Im letzten Heimspiel vor der Weihnachtspause musste sich die U16 dem noch ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Werne mit 60:75 geschlagen geben. Dabei boten die Leos drei Viertel lang ein sehr gutes Spiel und blieben ständig auf Augenhöhe.

 

Der Ausfall von gleich drei Stammspielern (Julian Grubert, Daniel Bernert und Tim Heckersdorf) wurde von der Mannschaft gut kompensiert. Und weder die schnelle kritische Foulbelastung des Capitäns Tim Oberschelp, noch das frühzeitige verletzungsbedingte Ausscheiden von Marco Walter, der bis dahin einen sehr guten Tag erwischt hatte, brachte die Leos aus dem Konzept.  Doch leider strauchelte die Mannschaft dann im letzten Viertel trotz intensivem kämpferischen Einsatz erstens an der Verteidigung der gegnerischen Mannschaft, die nur mit viel gutem Willen als Manndeckung zu erkennen war. Vielmehr aber verlor man das Spiel durch eigene Fehler.

Nachdem man sich Anfang des letzten Viertels nach kurzem Rückstand wieder bis auf einen Punkt an den Gegner herangearbeitet hatte, machte es mehr und mehr den Eindruck, als wolle man in der Offense mit dem Kopf durch die Wand. Zu viele Einzelaktionen und sehr schlechtes Passspiel machten ein Chance nach der anderen zunichte, so dass sich die Werner nach und nach absetzten konnten. Das war dann auch nicht mehr durch die starke Defensearbeit  auszugleichen, die im gesamten Spiel insbesondere von Felix Grefe , Timo Meckelburger , Simon Orbke und Manuel Genath geleistet wurde.

Genath ,M.(23), Thenhausen,B., Grefe,F.(1), Brill,T., Oberschelp,T.(5), Orbke,S.(20), Steinkamp,F., Nacke,R.(2), Walter,M.(5), Meckelburger,T.(2), Weichert,L., Schroth,B.

Kategorien: U16

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.