Leos Zweite unterliegt zum Jahresabschluss in Borchen

 

Mit nur fünf Spielern reiste die Reserve des BCL am Sonntagmorgen nach Borchen, dabei hatte bis wenige Stunden vor der Partie noch nicht einmal festgestanden, ob überhaupt fünf gesunde und unverletzte Spieler zur Verfügung stehen würden. Trotzdem, oder gerade deswegen, fuhr man keineswegs ohne Motivation los. Dies zeigte sich während der ersten zehn Minuten, nach denen die Leos mit 19:20 führten. Auch das zweite Viertel wurde stark begonnen, jedoch zeichnete sich kurz vor der Halbzeit die fehlenden Wechselmöglichkeiten anhand aufkommender Müdigkeit ab, so dass man mit einem 32:46-Rückstand in die Pause ging.

 

In der zweiten Halbzeit wurde zwar weiterhin engagierter Basketball gespielt, doch vor allem in der Defense fehlte nun die Kraft, um die Partie spannend gestalten zu können. Dennoch rafften sich die fünf Leos gemeinsam mit dem immer noch verletzten Coach Pahmeier auf und gestalteten den letzten Spielabschnitt noch einmal offen (26:28). So musste man zwar die im

Endeffekt deutliche 72:102-Niederlage mit nach Hause nehmen, konnte sich jedoch trotzdem über eine wesentlich bessere Leistung als zuletzt freuen. Auch Neuzugang Stieghorst integrierte sich in seinem ersten Bezirksliga-Spiel gut und zeigte, dass er dem Team in der Rückrunde weiterhelfen kann.

 

Nun geht es darum, nach den Ferien weiterhin motiviert zu trainieren und die nächsten Spiele positiv zu gestalten.

 

Für den BCL spielten: Rehmeier (44 Punkte), Stieghorst (2), Busse (4), Friesen (8), Janzen (14)

 

Kategorien: Zweite

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.