Am Sonntag Abend kam der TuS Lübecke mit einer voll besetzten Bank von 12 Spielern angereist. Die Jungs aus der 2. Herren konnten nur auf 6 Stammspieler und Sebastian Olasope, der normalerweise in der 3. Herren spielt, zurückgreifen.

Das Spiel begann direkt mit hohen Tempo und es gelangen viele Offense Aktionen und die Manndeckung stand in der Defense gut. Die Gäste aus Lübecke mussten sich im ersten Viertel mit 24:17 geschlagen geben. Im zweiten Viertel spielte man genauso weiter wie zuvor. Coach Simon Strathoff war bis dahin sehr zufrieden und man konnte trotz dezimierter Bank gut mithalten. Zur Halbzeit stand es 39:39.

Die 2. Herren wollte alles daran setzen das Spiel zu gewinnen. Man merkte trotzdem, dass man von Minute zu Minute bei jedem Spieler sah, dass die Konzentration und Kondition sich langsam dem Ende neigte. Einfache Abschlüsse gelangen nicht und in der Defense war mehrmals die Helpside zu spät da. Am Ende stand es trotz kämpferischer Leistung 66:81.

Das nächste Spiel ist am 3.11. gegen den Bündner TV. Bis dahin sollten alle Spieler wieder gesund und fit sein.

Statement von Spielercoach nach dem Spiel: “Mit der ersten Halbzeit war ich als Trainer sehr zufrieden und das Potential der Mannschaft war deutlich zu erkennen. In der 2. Halbzeit haben wir dann wieder zu viele kleine Fehler gemacht und auf Grund von nur 7 Spielern hat man am Ende des Spiels die konditionellen Vorteile des Gegners gesehen! Mit dem Zurückkommen einiger wichtiger Spieler, bin ich optimistisch, dass wir in den nächsten Spielen auch eine gute Leistung über 40 Minuten aufs Parkett bringen können.”

Es haben gespielt: Strathoff S. (9), Eberhard D. (21), Busse M. (16), Abu Hagar J. (9), Olasope S. (2), Yagiz M., Grubert J. (9)

Kategorien: HerrenZweite

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.