Die dritte Mannschaft des BC Leopoldshöhe gewinnt ihr Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten VfL Schlangen 3 mit 86:52 (13:23, 39:31, 58:41).  Herbstferien und Verletzungen hatten den Kader des BCL halbiert. So standen Coach Robrecht nur 7 Aktive zur Verfügung.  Diese benötigten ein Viertel um zu merken, dass ein Meisterschaftsspiel auf dem Programm stand.

Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste ohne große Gegenwehr auf 23:13 davongezogen.  Im zweiten Viertel  begannen dann auch die Löwen Basketball zu spielen. Man stand jetzt enger am Gegner .  Im Angriff ließ das Zusammenspiel zwar immer noch zu wünschen übrig, aber die individuelle Stärke der alten Haudegen Rüter, Funk und Henkel  reichte aus um den BCL immer weiter auf die Siegerstraße zu bringen.  Miladinovic zeigte zudem unterm Korb, dass er seine Verletzung gut überstanden hatte.  Immer dann, wenn bei den Höhern mal wieder nichts zusammenlief, war es Funk, der die Initiative ergriff und den Ball im Korb versenkte.  Bereits zur Halbzeit hatten die Löwen einen 8-Punkte-Vorsprung herausgearbeitet, den sie in der zweiten Spielhälfte dann kontinuierlich ausbauten.  Am Ende stand dann ein deutlicher  86:52 Erfolg, der aber nicht darüber hinwegtäuschen darf, dass sowohl in der Offense als auch in der Defense noch viel Luft nach oben bleibt. Schon im nächsten Spiel wird man sich deutlich steigern müssen, denn am Freitag, den 26.10.12 erwartet man den Detmolder TV zum Lippischen Derby um 20.30 Uhr in der Dreifachhalle.

 

BCL:  Orbke (6), Nemcik (6), Heidebrecht (2), Rüter (16), Funk (17), Henkel (21) und Miladinovic (18).

 

Kategorien: Dritte

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.