Die dritte Mannschaft des BC Leopoldshöhe gewann ihr Kreisligaspiel beim bisher punktgleichen TV Bad Driburg 2 mit 57:45 (12:6, 24:15, 40:28). Damit erringen die Löwen einen wichtigen Sieg beim Gerangel um den zweiten Tabellenplatz.

Der BCL setzte, da größenmäßig überlegen,  gegen das Team aus der Badestadt auf eine konsequent spielende Zonendeckung.  Dieses Rezept ging vor allem zu Beginn des Spiels voll auf. Dem TV gelang erst in der 9. Spielminute der erste Feldkorb.  Insbesondere Da. Djoba erwies sich als wertvoller Abräumer unter dem eigenen Korb.  Aber auch Driburgs Stärken lagen in der Defense.  So konnten sich die Höher, obwohl man anfangs doppelt so häufig traf wie die Gastgeber, nicht wirklich absetzen. Die Enge am offensiven Korb behagte den größeren Löwencentern überhaupt  nicht . Sie wichen immer wieder nach außen aus, so dass die offensiven Reboundpositionen häufig unbesetzt blieben.  Die 13 Punkte von Centerspieler  und Topscorer Miladinovic resultierten zumeist aus klug zu Ende gespielten Schnellangriffen.  Immer dann, wenn Driburg  herankam, ergriff Aufbauspieler Magararu die Initiative und rückte die Punktverhältnisse wieder gerade.  Auf diese Weise konnten die Leos einen 9-Punkte-Vorsprung bis zur Halbzeit herausarbeiten.  Ein 7:0-Start im 3.Viertel steigerte die Siegeszuversicht bei den Löwen .  Mit großem Kampf wurde diese dann in den Auswärtserfolg umgewandelt.

BCL: Seidenberg , Sapina (5), A.Djoba (10), Schapheer (5), Rüter (10), Funk, Heidebrecht, Miladinovic (13),  Magararu (11), Da. Djoba und Herzog (3).

Kategorien: Dritte

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.