Am Freitagabend durfte die 3. Mannschaft des BCLeo nach Paderborn Elsen reisen. Das erste Auswärtsspiel der Sasion verlor man leider knapp mit 52:54.

Die Leos konnten wieder auf A. Djoba zurück greifen, welcher im letzten Spiel umgeknickt war. Verzichten musste man hingegen auf Orbke, Rüter, De. Djoba und Borgolte. Das Quartett fehlte Verletzungs- und Krankheitsbedingt.

In Elsen wurde man von einer neuen Mannschaft erwartet. Bis auf C. Krome (früher Lemgo) war das restliche Team unbekannt. Die Gastgeber startete mit einer aggressiven Manndeckung. Diese sorgte am Anfang direkt für etwas Verwunderung und der BCL  ließ sich dadurch etwas beeindrucken. Diese Verunsicherung wurde ebenfalls in der Verteidigung spürbar. Der Gastgeber traf 4 der 7 erfolgreichen 3er in den ersten 7 Minuten des Spiels. Das erste Viertel wurde so mit 10:17 verloren.

In der Viertelpause reagierte nun auch der BCL und stellte auf Manndeckung um. Aus BCL Sicht in diesem Viertel ein kleiner Erfolg. Man konnte den Rückstand auf 23:26 in der Halbzeit verkürzen. Das Spiel wurde jetzt mehr unter den Korb verlagert, wo Schapheer und Da. Djoba den Ball zielsicher unterbrachten.

Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel von beiden Seiten intensiv weitergespielt. Die Leos und Elsen spielten auf Augenhöhe, jedoch geriet das Spiel etwas in den Hintergrund. Der Anschreibe Tisch schien mit der hektischen Gangart auf dem Feld etwas überfordert. So dass selbst der sehr erfahrene Schiedsrichter J. Erdmann, nicht von der Leistung des Tisches überzeugt war und diverse Male Rücksprache mit den Anschreibern hielt. Auf BCL Seite verpasste man in diesem Durcheinander einen Beobachter zum Tisch zu stellen. Man konnte trotz dieser Verunsicherung neben dem Platz, den Rückstand auf 37:39 verkürzen.

Im Letzten Viertel konnten die Gastgeber erst auf 38:45 wegziehen. Zudem musste man ab der 34. Minute auf Center Miladinovic verzichten, da dieser sein 5. Foul kassierte. Die Mannschaft zeigte jedoch ein großes Kämpferherz und arbeitete sich wieder an den Gegner ran. In der 37. Spielminute ging man nun sogar zum ersten Mal in Führung. Dies war dann aber auch der letze Korb für die Leos in diesem Spiel. Anschließend vergab man unnötige Chancen unterm Brett und von der Freiwurflinie. Alleine im letzten Viertel wurden nur  5 der 15 möglichen Freiwürfe verwandelt!

Nach der Niederlage bleibt aber ein komisches Gefühl zurück. Manche Spieler des BCL vermissen sogar auf dem Bogen Punkte, welche durch Sie erzielt wurden. Dies wird sich aber im Nachhinein kaum nachweisen lassen.

Am kommenden Sonntag trifft man in eigener Halle um 18Uhr auf den SC Neuenbeken. Dieses Team nimmt ebenfalls neu am Spielbetrieb der Liga teil, soll aber mit Spielern aus Bad Lippspringe besetzt sein.

BCL: Seidenberg, Heidebrecht(6), Nemcik, A. Djoba(8), Funk(2), Schapheer(5), Miladinovic(4), Magararu(10), Da. Djoba(6), Herzog(11)

Kategorien: Dritte

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.