Die dritte Mannschaft des BC Leopoldshöhe verlor ihr Kreisligaspiel gegen den Tabellenzweiten GW Paderborn 3 ein eigenen Halle knapp mit 61:65 (19:17, 31:36, 44:47) und hat damit vorerst keine Chance vom 5.Tabellenplatz wegzukommen.  Den Paderstädtern reichte ein Trumpf um das Spiel zu gewinnen, das war ihr überragender Center Becker(35 P.) , den die Höher in keiner Phase des Spiels in den Griff bekamen.

Wenn er einmal nicht direkt traf, so gelang es ihm dann, ein Foul zu ziehen und sein Werk an der Linie (15 getroffene Freiwürfe) zu vollenden.  Den Rest der Gäste hatten die Löwen mit ihrer Manndeckung ganz gut im Griff und konnten das außerordentlich spannende Spiel bis in die Schlussminute offen gestalten. Dabei halfen besonders  die drei Aktivposten Henkel an der Dreierlinie, Rüter auf dem Flügel und Miladinovic unter dem Korb.  Einen ersten Rückschlag mussten die Leos in den letzten drei Minuten des 2.Viertels hinnehmen als die Gäste mit einem 9:2-Lauf erstmalig mit 6 Punkten absetzen konnten. Der BCL ließ sich aber nicht abschütteln. 30 Sekunden vor Schluss betrug der Rückstand nur noch einen Zähler und die Löwen befanden sich in Ballbesitz.  Hier fehlte es an Kaltschnäuzigkeit. Die Höher hatten nicht die Nerven auf eine optimale Wurfgelegenheit zu warten.  Der Ball wurde aus ungünstiger Position verworfen. Paderborn konnte beim anschließenden Stop-the-clock noch  in Ruhe Punkte an der Linie hinzugewinnen und das Spiel entgültig nach Hause bringen.

 

BCL:  Sapina, Magararu (4), Rüter (14),  B.Funk (5), Henkel (13), Miladinovic (13), Nemcik, Orbke (8) und Herzog (4).

 

Kategorien: Dritte

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.