Im ersten Viertel starteten die Löwinnen auf Augenhöhe, sodass sich keiner klar absetzen konnte (9:12 für Erle). Leider schlichen sich dann im zweiten und dritten Viertel zu viele Fehler der Löwinnen ein, wodurch Erle diese Viertel klar für sich entschied(11:20;8:16).

Im letzten Viertel drehten die Löwinnen dann erst richtig auf, nur leider kam es zu spät um das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Am Ende geht Erle verdient als Sieger mit 50:63 aus dem Spiel.

Es spielten:
Hohmeier(18) , Gaus ,Prante(2), Sejdiu(3), Kleine-Depenbrok(7), Reckefuß(2), Vogt (16), Günzel


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.