Am Samstag trafen die Junglöwen auf die Paderborn Baskets. Von Anfang an hatten die Leos nicht den Hauch einer Chance das Spiel an sich zu reißen. Der körperlich überlegene Gegner machte so einen einschüchternden Eindruck, dass die Löwen sich zweimal überlegten, ob sie überhaupt zum Korb ziehen. Halbzeitergebnis 60:0 für Paderborn. In der zweiten Halbzeit brachte dann ein hart erkämpfter „Coast to Coast“ Abschluss von Eleni Gercek das Eis zum schmelzen. Das erfreuliche war, dass Charlotte Vogt ihren ersten Saisonkorb erzielte. Ein Janis Rempel eine super Defense spielte und zusätzlich im Ballvortrag sehr gut mit seinen Mitspieler harmonierte. Ein Luca Beckmann kam aus sich heraus und baute den Ball souverän auf. Alles in Allem haben in diesem Spiel die eher die zurückhaltenden Spieler eine enorme Entwicklung gezeigt, sodass man sagen kann so langsam wird es. Hinzu kam das Maximilian Knecht sein erstes Spieldebüt hatte und sich nachdem er seine Aufregung abgelegt hatte ein tolle Leistung auf das Spielparkett legte. Trotz der ganzen positiven Dinge im Spiel, braucht diese Mannschaft noch jede Menge Training um im Spielbetrieb besser klar zu kommen. Verdient siegte der faire Gastgeber aus Paderborn mit einem 8:132.

Es Spielten:

Niehage, M. ; Beckmann, L. ; Rempel, J. ; Karl , J. ; Gercek, E. (2); Knecht, M. ; Grommel, Q (2);

Vogt, C.(2); Welzlau (2); Hoffmann, E.

Kategorien: U12

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.