Ähnlich dem Qualifikationsspiel gegen die Baskets, das Ende der vergangenen Saison gewonnen wurde, wollten die Jüngsten des BC Leopoldshöhe auch am letzten Samstag eine außerordentlich gute Leistung zeigen. Leider zeugten die ersten Minuten nicht davon und so sah man sich nach 9 Minuten mit 4:19 Punkten im Rückstand.

Aus gutem Grund: Man spielte viele Fehlpässe, verteidigte nicht konsequent und machte den Anschein, als wolle man das Spiel nicht gewinnen. Doch kurz darauf erlebten die Löwen einen Lichtblick, in dem sie bis zur Halbzeitpause bis an 6 Punkte heranrückten. Allerdings konnte dieser Abstand nicht gehalten werden. Zwar zeigten die Gastgeber Kampfeinsatz, doch mit nur einem Aufbauspieler, der aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht voll einsatzfähig war, konnte der Ball nicht so souverän nach vorne gebracht werden, wie sonst. Als sich dann auch noch Flügelspieler Paul Vollmer verletzte, schien die Luft raus zu sein. Man schaffte es zwar, hin du wieder zu punkten, den Abstand auf 10 Punkte zu verkürzen, wie mit der Trainerin besprochen, schaffte man jedoch leider nicht. So musste man eine Niederlage von 62:87 hinnehmen.

 

„Alle Mannschaftsmitglieder haben ordentlich gekämpft. Als beste Verteidigerin des Spiels ist Janine Thenhausen hervorzuheben, die trotz einiger Wochen Spielpause die Stärksten der Baskets ins Schwitzen brachte“, so Trainerin Janzen. „Die Niederlage hätte nicht so hoch ausfallen müssen, denn es steckt bei Weitem mehr in den Kids als das, was sie heute gezeigt haben.“  Wir warten das Rückspiel in Paderborn ab.

 

Es spielten für den BCL: Schulz, M., Vollmer, P. (4), Willms, K. (9), Repohl, A. (12), Thenhausen, J. (7), Smal, J. (2), Verleger, J., Grommel, L. (2), Eberhard, D. (25).

Kategorien: U12

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.