Relativ verschlafen startete die U12 des BC Leo ins erste Viertel. Die Anlaufschwierigkeiten spiegelt auch das Ergebnis des ersten Viertels wieder (0:29). Erst in der 13. Minute  tat sich was auf dem Punktekonto des BC Leos, sodass man mit einem Spielstand von 2:49 für die Gastgeber TVE Dortmund Barop in die Halbzeitpause ging. Nach dieser Pause fanden die kleinsten Löwen langsam ins Spiel und es fielen auch mal Körbe auf der Löwenseite, dies änderte aber nichts an der spielerischen und körperlichen Überlegenheit der Gegner. Trotz alle dem fingen die Junglöwen an besser zu verteidigen und zu zeigen, dass sie nicht kampflos aus dem Spiel gehen werden. Durch die geringen Chancen auf Korberfolg gelang es auch nur zwei Spielern zu punkten (Quentin Grommel  (8), Eleni Gercek (2) ).  Lobenswert ist aber auch, dass alle Spieler sich während des Spiels verbessert haben und nicht die Köpfe hängen ließen.

Es Spielten:

Servan Karacan, Jannis Rempel, Sophie Sapina, Fabian Welzlau, Johann Karl, Eric Hoffman, Mika Donnermann, Max Niehage, Eleni Gercek und Quentin Grommel

Kategorien: U12

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.