Am 3. Spieltag empfingen die jüngsten Löwen die Gäste aus Paderborn.Die recht kleine Turnhalle in Asemissen war brechend voll und dementsprechend gut war auch der Support für die Mannschaft.
Von Beginn an gab es eine Duell auf Augenhöhe zu sehen. Keine der Mannschaften konnte sich deutlich absetzen, jedoch ging die Leos mit einer leichten Führung 19:13 in die Halbzeitpause. Die Paderborner jedoch hatten andere Pläne und starteten das dritte Viertel furios und konnten sogar eine 2 Punkte Führung heraus spielen. Nach der letzen Viertelpause zogen die Leos dann die Verteidigung stark und gewannen letztendlich doch verdient das Spiel mit 36:32.
Gerade die Verteidigung war auch ausschlaggebend für diesen ersten Sieg der Saison und gleichzeitig auch der Bereich, wo es laut Coach Thomas Kliewer die größte Verbesserung im Team gab. Es ist zu sehen, wie sich die Verteidigung von Spiel zu Spiel verbessert. Das Team verinnerlicht mehr und mehr, dass die Defense mindestens genauso wichtig ist, wie die Offense. Es wurde gut im Rebound gearbeitet und die Gegenspieler wurden teilweise sehr gut verteidigt und kurz gehalten, wodurch sich einige Schnellangriffe ergaben.
Das nächste Spiel ist am 3. Dezember in Salzkotten.
Es spielten: Karl Kliewer, Emilia Sterzer, Roxana Klaus (6P), Theodor Wiere, Jonas Hanke, Taja Kowalski (24P), Reinhold Klaus (2P), Roman Möller (4P), Klaas Plet, Paul Plet, Benjamin Sackmann und Josua Funk
Kategorien: JugendU10

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.