Durch einen hart erkämpften 67:56 Erfolg bei der zweiten Mannschaft der Hertener Löwen holte sich der BC Leopoldshöhe den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Von Beginn an spielte der Gastgeber eine Zonenverteidigung doch der BCL erspielte sich durch gute Pässe viele freie Würfe die auch hochprozentig verwandelt wurden. Vor allem Manuel Genath, der ein starkes Spiel machte und zusammen mit David Kramme der beste Scorer in diesem Spiel für die Gäste war, zeigte sich zu Beginn sehr sicher von der Dreipunktelinie. Mit einem knappen 12:16 Rückstand beendete der BCL das erste Viertel. Im zweiten Viertel schaffte es das Team aus Leo nun auch besser in Korbnähe zu punkten. Doch Herten kämpfte weiter verbissen, dem jungen Heimteam merkte man an das sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Mit 32:32 ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte fand der BCL nun immer besser ins Spiel. Die Ballverluste der Hertener wurden häufig in Punkte umgewandelt und im Angriff wurde weiter gut gegen die Zonenverteidigung gepasst was zu guten Abschlüssen führte. Mit 24:15 konnte das dritte Viertel gewonnen werden, vor dem Schlussabschnitt führte der BC Leopoldshöhe mit 56:47. Herten verkürzte zwar nochmal auf 58:54, doch ein 5-0 Lauf bis zur 38. Minute brachte dann die Vorentscheidung für den BCL. Die letzten drei Minuten hatte Herten, nachdem mehrere Spieler ausgefoult waren, nur noch vier Spieler auf dem Feld wodurch der BCL das Spiel ohne Probleme zu Ende bringen konnte. Nun hat man zwei Wochen spielfrei und muss danach bei der zweiten Mannschaft des FC Schalke antreten.

Genath 13, Hoerth 7, Neumann, Kramme 19, Schmidt 6, Braun 4, Petersen 1, Lücking 9, Eberhard 8

Kategorien: ErsteHerren

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.