Durch eine starke Teamleistung sicherte sich der BC Leopoldshöhe den am Ende deutlichen 84:57 Auswärtssieg bei der zweiten Mannschaft des FC Schalke.
Die Gäste, bei denen mit Eberhard, Mankowski und Theophil drei wichtige Spieler fehlten, erwischten einen guten Start ins Spiel und lagen nach dem ersten Viertel 21:12 vorne.
Im zweiten Spielabschnitt hatte man dann mehr Probleme mit der physischen Spielweise der Schalker und leistete sich einige unnötige Ballverluste. Dazu wurde der Ball im Angriff auch nicht mehr gut bewegt was dazu führte das der BCL nur mit einer knappen 33:30 Führung in die Pause ging.

Nach der Unterbrechung zeigte sich dann das Team aus Leopoldshöhe wieder deutlich konzentrierter und disziplinierter.
In der Verteidigung wurde nun häufig Ganzfeldpresse gespielt was immer wieder zu Ballgewinnen führte und im Angriff wurden durch gutes Passspiel viele freie Abschlüsse herausgespielt.
Julius Schmidt hatte drei seiner vier erfolgreichen Dreier im dritten Viertel, dazu fand nun neben dem guten Lars Petersen auch David Kramme immer besser ins Spiel.
Als der starke Manuel Genath, mit 19 Punkten der beste Scorer beim BCL, mit Ablauf der Spielzeit des Viertel einen Dreier zum 68:47 verwandelte war das Spiel dann auch eigentlich entschieden.

Der Gast brachte das Spiel sicher zu Ende und sicherte sich so den dritten Sieg in Folge. Grundlage war dabei neben der starken zweiten Halbzeit die ausgeglichene Teamleistung. In der kommenden Woche empfängt der BC Leopoldshöhe nun den SV Brackwede zum OWL Derby.

Es spielten: Genath 19, Hoerth 9, Neumann 6, Schild, Kramme 12, Schmidt 14, Braun 2, Petersen 17, Lücking 5

Kategorien: Erste

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.