Da in Münster bereits gute Erfahrungen gesammelt wurden, wollten die Jüngsten des BC Leopoldshöhe dort wiederanknüpfen. Dies gelang im ersten Viertel auch: Nach 4 Minuten stand es 2:10 für die Gäste, das Viertel gewann man sogar mit 9:21. Doch im zweiten Viertel kam es mit Lars Petersens Verletzung (Verdacht auf Bänderriss) zu einem Rückschlag, den die Löwen nicht so einfach wegsteckten und den Gegner mangels Konzentration einen 9 Punkte-Run erlaubten. Der eigene Korb war dann auch noch wie zugenagelt. So lag man zur Halbzeit mit drei Punkten zurück. Nach einer Motivationsrede durch Coach V. Janzen sowie nach einer Klärung seitens der Spieler, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte, erlangten die Leos nach dem dritten Viertel die Führung wieder und spielten den letzten Spielabschnitt so souverän zu Ende, dass kein Zweifel daran blieb, dass sie als stärkeres Team siegreich aus dem Spiel gingen. Endergebnis: 69:78.

Besonders freut sich die Trainerin über das äußerst gelungene Zusammenspiel der jungen Löwen: „Der Ball wurde schnell nach vorne gepasst, was uns des Öfteren einen freien Weg zum Korb ermöglicht hat.“ Außerdem ist die sehr gute Verteidigung der Mannschaft, besonders aber von Nico Peters, zu loben, der den Schnellsten des UBC Münster in Schach halten konnte.

Es spielten für den BCL: Peters N. (11), Schleicher, T., Vollmer P (7), Willms K. (3), Repohl A. (14), Schulz M. (6), Smal J. (7), Petersen L. (2), Eberhard D. (26).

Leider fällt uns nun mit Lars ein wichtiger Center-Spieler aus. Das ganze Team wünscht ihm eine schnelle und gute Genesung!

Das nächste Spiel der U12 findet am Sonntag, den 9. Oktober, zu Hause gegen den Gütersloher TV statt. Zuschauer sind herzlich willkommen!

Kategorien: U12

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.