Auch in ihrem letzten Spiel der Hinrunde musste sich die Kreisligamannschft der U12 hoch gegen Borchen mit 15:109 geschlagen geben. Gegen einen körperlichen und technisch absolut überlegenen Gegner konnten die kleinen Leos, von denen viele noch zur U10 zu rechnen sind, nicht mithalten.

Doch trotzdem macht es große Freude, dieser sehr jungen hoch motivierten Truppe dabei zuzuschauen, wie sie mehr und mehr das Verständnis für das Spiel aufbauen und sich zunehmend als Mannschaft formieren.

So starteten sie voller Motivation und wurden mit dem ersten Korb des Spiels- erzielt durch Tom Grossinski (5P)- belohnt. Auch wenn danach die Borchener ihre Überlegenheit nutzten und das Speil bestimmten, waren auch bei den Leos sehr gute Ansätze zu sehen.

Leider konnten viele gut herausgespielte Chancen noch nicht genutzt werden, um zu punkten. Individuell entwickelt sich Noah Ossai selbstbewusster, errang einige Rebounds und erzielte 5 Punkte. Sira Günzel (3P) nutzte ihre Chance für einen glatten Dreier.

Ole Reimer, Quentin Grommel und Tom Grossinski brachten immer wieder den Ball nach vorn, zeigten in vielen Szenen auch schon Spielübersicht indem sie versuchten, die Pässe gut zu platzieren. In der Verteidigung arbeitete Nic Schönebäumer unermüdlich mit großem Engagement und konnte die Gegner zu einigen Fehlpässen verleiten. Auch Emily Weigel ließ sich nur wenig von der Größe der Borchener beeindrucken, griff sie energisch in der Defense an und erkämpfte sich mehrmals den Ball. Juliette Willms(2P) ist sowohl in der Defense, als auch in der Offense die beständige Größe der Mannschaft und fällt vor allem durch ihre Rebounds auf. Jannik Bednarz und Gianna Wickbald übten sich in der Position der Flügelspieler und versuchten auch den ein oder anderen Fast Break.

Coach Felix Heckersdorf ist zufrieden mit den Fortschritten seiner Mannschaft in ihrer ersten Saison. So freut er sich mit seinen Spielern und Spielerinnen auf die Spiele der Endrunde.

Kategorien: U12

BCLeo

Ich bin der BC Leopoldshöhe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.