Nach der ärgerlichen Heimniederlage gegen die Hertener Löwen am vergangenen Wochenende wollten die Spieler des BC Leopoldshöhe im Auswärtsspiel gegen den SCW Kinderhaus unbedingt einen Sieg mit nach Hause nehmen. Der BCL startete gut ins Spiel und lag nach fünf Minuten mit 7 : 2 in Führung. Danach fand der Gastgeber aber immer besser ins Spiel und lag nach dem ersten Viertel mit 15 : 14 vorne. Auch im zweiten Viertel hatte bis auf Braun, der 11 Punkte in der ersten Halbzeit erzielte, noch kein Spieler des BCL so richtig seinen Rhythmus gefunden. Es gab viele unnötige Ballverluste auf Seiten der Gäste, die der SCW Kinderhaus immer wieder in einfache Punkte umwandelte. Die eigenen Angriffe wurden nicht konsequent genug ausgespielt und auch das Umschalten von Abwehr in den Angriff wurde nicht so umgesetzt wie der BCL sich das vor dem Spiel vorgenommen hatte. Somit ging man mit einem 28 : 38 Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit zeigte sich der BCL nun deutlich konzentrierter und aggressiver . Durch schnelles Umschalten kam man nun auch zu Fastbreaks und der Rückstand betrug in der 26. Minute nur noch zwei Punkte. Zwar konnte Kinderhaus diesen Vorsprung bis zum Ende des Viertels wieder auf 59 : 54 ausbauen, doch der Gast aus Leopoldshöhe war nun drin im Spiel. Im Schlussviertel entwickelte sich eine enge Partie, bei der die Führung zwischen den beiden Teams immer wieder hin- und her wechselte. Besonders Müller und Sönmez hielten den BCL in dieser Phase mit wichtigen Körben im Spiel. In der 39. Minute konnte der Gastgeber mit 79 : 78 in Führung gehen, diese wurde von Grimm im folgenden Angriff von der Freiwurflinie ausgeglichen. Nach einer weiteren guten Verteidigung war der BCL wieder in Ballbesitz, Müller wurde bei seiner Korbaktion gefoult und brachte sein Team acht Sekunden vor dem Ende mit einen verwandelten Freiwurf 80 : 79 in Führung. Der folgende Angriff von Kinderhaus wurde nun sehr stark verteidigt, Grimm setzte seinen Gegenspieler so sehr unter Druck, dass dieser sich verdribbelte und Fillies ein Steal gelang, mit dem er seinem Team den neunten Saisonsieg sicherte. Insgesamt zeigte der BCL eine ausgeglichene Mannschaftsleistung, der Sieg war durch die starke zweite Hälfte auch absolut verdient.

 

Sönmez 11 Punkte, Rehmeier, Grimm 10, Müller 17, Schild 5, Friesen, Schmidt 6, Braun 15, Schäfer 2, Rückert 2, Fillies 12

Kategorien: Erste

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.