Eine bittere 73 : 76 Niederlage kassierte der BC Leopoldshöhe beim Heimspiel gegen die Reserve der Hertener Löwen am 14. Spieltag. Dabei startete der BCL sehr gut ins Spiel und lag nach drei Minuten mit 9 : 0 in Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zeigte sich der Gastgeber sowohl im Angriff als auch in der Abwehr sehr konzentriert und ging mit einer deutlichen 47 : 25 Führung in die Pause. Der Vorsprung wurde bis zur 24. Spielminute sogar auf 52 : 29 ausgebaut. Was danach passierte ist nur sehr schwer zu erklären. Der BCL gab seine Linie im Angriff komplett auf, bis zum Ende des dritten Viertels gelangen der Heimmannnschaft nur noch zwei Punkte. Viel schlimmer war aber, dass der BCL nun auch in der Verteidigung und im Rebound viel zu passiv war, wodurch die Hertener nun immer besser ins Spiel fanden. In der 40. Spielminute ging der gast zum ersten Mal mit 71 : 70 in Führung, 20 Sekunden vor Ende stand es 73 : 71 für Herten. Der BCL konnte mit nur noch fünf Sekunden auf der Spieluhr durch Schäfer auf 73 : 73 ausgleichen, doch der Hertener Aufbauspieler traf mit Ablauf der Spielzeit einen Wurf kurz hinter der Mittellinie, wodurch der BCL eine absolut unnötige Niederlage hinnehmen musste.

 

Genath 2 Punkte, Sönmez 8, Rehmeier 5, Grimm 8, Müller 17, Friesen, Schmidt 4, Braun 4, Schäfer 6, Rückert 8, Fillies 9, Strathoff 2

Kategorien: Erste

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.